Zur Startseite

Artenschutz

Brennpunkte

Dieser Garten ist nicht unordentlich, sondern insektenfreundlich!

Idee für mehr Artenvielfalt im Garten: Naturfreunde weisen mit einem kleinen Schild augenzwinkernd auf die Vorzüge eines "unordentlichen" Gartens hin.

01.10.2021

Wer seine Verantwortung für die Artenvielfalt auch vor der eigenen Haustüre wahrnimmt und auf englischen Rasen, Thujenhecke und Mähroboter verzichtet, hat nun die Möglichkeit, dies öffentlich zu machen:

Ein kleines Schild für den Gartenzaun weist ordnungsliebende Nachbarn oder vorbeikommende Spaziergänger mit einem kleinen Augenzwinkern darauf hin, dass es sich hier keineswegs um einen faulen, sondern vielmehr um einen naturliebenden Gärtner handelt.

Die Idee zu diesem Schild hatte die damals neugegründete Ortsgruppe Kirchseeon des Bund Naturschutz. Im Rahmen des erfolgreichen Volksbegehren für Artenvielfalt wurde nach Lösungen gesucht, neben den Landwirten auch die Gartenbesitzer „ins Boot des Artenschutzes“ zu holen

Erhältlich sind die Schilder gegen eine kleine Spende bei den Ortsgruppen des Bund Naturschutz oder im Büro der Kreisgruppe Ebersberg, Lehrer Schwab-Gasse 2 85560 Ebersberg, Email: bnkreis-ebersberg@t-online.de

Öffnungszeiten der Kreisgeschäftsstelle:

Di:  9:30 Uhr bis 12.30 Uhr
Mi:  15.30 Uhr bis 18:00 Uhr
Do: 15.30 Uhr bis 18:00 Uhr